Über Kanäle ins Mittelmeer

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 15.11.2012, 15:08

Hi,
Im November kommt man auf Ideen ...
Ich befasse mich im Moment mit dem Plan, über die Kanäle von Lübeck beginnend ins Mittelmeer zu schippern.
Eine Etappe wäre möglicherweise der Rhein von Duisburg bis Koblenz, also "bergauf".
Meine Frage an die Dehlersegler vom Rhein (gibt's welche?), schafft unsere Maschine mit 18 PS die Rheinströmung gegenan?
Hat jemand schon mal mit liegendem Mast (der Ist ganz schön lang ;-() geschleust?

Vielleicht kommt ja eine kleine Diskussion in Gang, vielleicht hat schon jemand Erfahrung, bin gespannt.

Gruß aus FL
(Dehler 32)

Bernhard
Beiträge: 244
Registriert: 23.09.2009, 20:53

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon Bernhard » 16.11.2012, 12:48

Hallo 32 er,
Auf dem Rhein muss Du mit 3 Knoten Strom rechnen. Es bleiben bei 6 Knoten Marschfahrt 3 Knoten über Grund übrig. Da würde auch ein Stärkerer Motor nichts helfen. Ich würde darüber nachdenken, ab Wesel rheinab zur Maas zu fahren und dann bergauf. Viel Spaß dabei. Bernhard

libertyberlin
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2009, 12:31

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon libertyberlin » 17.11.2012, 13:00

Moin moin nach Lübeck,

ich würde den Rhein ab Mittellandkanal abwärts, dann die Maas auffwärts, ab Belgien heißt die dann Meuse, dann wird die Meuse zum Kanal d' Est Abschnitt Nord, dann ein Stück Mosel, dann den Kanal d' Est Abschnitt Süd, Saone, Rhone Petit Rhone, Canal Rhone a Sete, und dann in Aigues Mortes Mast stellen (nicht so teuer wie Port Louis) oder in Sete.

Hab ich gemacht mit ner Dehler 28 ohne Grundberührung - war absolut Spitze.

Vom Rhein kann ich Dir nur abraten!!!

Dirk

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 17.11.2012, 18:05

Danke für die Insidertips, den Rhein werde ich also nur das kurze Stück abwärts fahren.
Die Planung wird ohnehin erst in 2014 zu realisieren sein, aber träumen kann man ja schon mal.
Dirk, hattest Du den Mast an Deck liegen - oder per Spedition?

Gruß aus Fl
(Dehler 32)

libertyberlin
Beiträge: 33
Registriert: 19.03.2009, 12:31

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon libertyberlin » 18.11.2012, 07:33

Den Mast hatte ich auf dem Trailer festgezurrt und dann nachgeholt. Ohne Mast war das sehr entspannt.

2 Sonnenschirme hatte ich immer aufgeriggt.

Wenn Du dem Trip näher kommst, können wir uns gerne mal treffen. Melde Dich!

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 18.11.2012, 15:27

Danke, ich melde mich (das dauert aber noch ... ;-(
(Dehler 32)

Benutzeravatar
Odysseus
Beiträge: 392
Registriert: 06.09.2006, 18:16

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon Odysseus » 26.11.2012, 19:50

Hallo Libertyberlin,

in 3 Jahren steht der Törn bei mir auch an. Wie lange muß man so veranschlagen für die Route?

Gruß Odysseus

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 27.11.2012, 07:48

Hallo Odysseus,
es gibt einige gute Berichte im Netz:
"200 Schleusen bis zur Sonnne" bei Google und Du bekommst ein paar weiterführende Links, das Video selbst gibt es leider nur auf Kassette, vielleicht wird es irgendwann im Fernsehen wiederholt.
Es gibt mehrere Reiseberichte, einmal von Berlin aus, einmal von Travemünde aus, ganz interessant, mit einer LM-27.
Diesen Link habe ich gerade entdeckt, scheint informativ zu sein:
http://www.yachttechnik.de/public/binne ... aspx#Saone

Der ADAC hat ein Faltblatt herausgegeben, mit den Kanalübersichten, Entfernungen usw.

Alleine die Vorbereitung auf so eine Tour macht schon Spaß, ich hoffe, dass es dann auch wirklich klappt.

Wo willst du im Mittelmeer segeln? und geht es auf demselben weg wieder zurück?

Gruß aus Fl
(Dehler 32)

Benutzeravatar
Odysseus
Beiträge: 392
Registriert: 06.09.2006, 18:16

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon Odysseus » 27.11.2012, 19:18

Hallo,
tja, ich werde dann im Ruhestand sein (wenn alles klappt) und habe alle Zeit der Welt. Die franz. Küste lang, vielleicht Korsika, Sardinien und rüber um den Stiefel nach Kroatien(hab ich mit Trailerboten alles schon erkundet), weiter nach Griechenland, Türkei (bekannt vom jährlichen Chartern) und über das Schwarze Meer zum Dnepr und durch die Kanäle wieder in die Ostsee - die klassische Wikingerroute also. Na träumen wir weiter....
Frage ist ob dem alten Motor die Tortur zuzumuten ist, eine Neuanschaffung vorab ist wohl zu diskutieren oder wenigstens eine Generalüberholung.
Gruß Odysseus

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 27.11.2012, 20:15

Tja,
das ist ein Supervorhaben.
Tolle Route, darauf bin ich noch gar nicht gekommen, aber sehr, sehr reizvoll.
Ich gehe schon im Sommer 2013 in Ruhestand (wenn alles klappt), dann startet die konkrete Vorbereitung.
Mal sehen, wann es dann wirklich losgeht - aber zu lange soll man ja nicht warten.

Schöne Grüße aus FL
(Dehler 32)

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 29.11.2012, 16:36

(Dehler 32)

segelklaus2

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon segelklaus2 » 02.12.2012, 13:59

mein tip: denk mal über einen festpropeller nach und an die konstruktion eines kleinen motorbootmastes für das dampferlicht und die binnengewässerschilder.
und natürlich ist es ohne mast schöner, über die kanäle zu schippern, wenn man anderweitige möglichkeiten des transportes bezahlen kann.. gibt es auch die möglichkeit des teilen des mastes? viele sehr lange masten sind ja von geburt an geschiftet? hat da jemand ahnung von.

Benutzeravatar
Odysseus
Beiträge: 392
Registriert: 06.09.2006, 18:16

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon Odysseus » 02.12.2012, 18:19

Hallo,
Festpropeller dafür ist sicher sinnvoll, das Dampferlicht muß 1m über Schandeck sein, also muß ein Stummelmast drauf. Daran kann auch die UKW Antenne ihren Platz finden. Soweit steht der Mast nun auch nicht über, ich denke damit kommt man Klar. Achtern höher gehaltert als im Winterlager müßte das einigermassen gehen. Den Mast teilen? dann im oberen 1/4tel oder 1/5tel. Prinzipiell sicher möglich, dann müssten aber alle Kabel und Fallen raus. Oder man zieht ihn auseinander und klappt ihn. Hatte ich auf meiner Motte in den 70igern so gemacht. Scheint mir nicht sehr realistich bei unserem Spargel.

Kennt jemand diese Programm? Scheinzt ja nach der Beschreibung für Kanalfahrten Spitze zu sein.
http://www.noordersoft.com/pc-navigo-2011/index-de.htm

Gruß Odysseus

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 24.02.2015, 10:42

... was lange währt, wir hoffentlich gut ...
Im Frühjahr geht es los, wer ein bißchen "mit" will:

http://www.querdurch-eu.blogspot.de

Gruß aus Fl
Zuletzt geändert von 32iger am 07.03.2015, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
(Dehler 32)

Benutzeravatar
32iger
Beiträge: 184
Registriert: 09.12.2007, 20:42
Wohnort: Flensburg

Re: Über Kanäle ins Mittelmeer

Beitragvon 32iger » 07.03.2015, 11:22

Im Märzen ...

Kleiner Link zur Steigerung der Vorfreude auf den Sommer ...

https://www.youtube.com/watch?v=535t4BVLapY

... auch erreichbar über:

http://www.querdurch-eu.blogspot.de/

Gruß aus Fl
(Dehler 32)


Zurück zu „Sonstige Segelreviere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast